NEWS AUS DER WELTKIRCHE

Zeitgeist. Mainstream. Geschichte des Christentums. Aktuelle Christenverfolgungen. Folgen des 2. Vatikanischen Konzils. Papst emeritus Benedikt XVI. - Aus Kirche und Gesellschaft.

Einstimmung

Der Glaubensfall ist nahezu greifbar: Relativismus, Positivimus, Subjektivismus. Folgen des  Zweiten Vatikanischen Konzils? Wer steuert gegen? Wer bringt den tradierten Glauben der Apostel Jesu Christi zurück in die eine, heilige, katholische und apostolische Kirche? Warum wenden sich so viele Kritiker und Kommentatoren gegen die katholische Kirche? Weil sie sich nicht von der Offenbarung Jesu Christi abwendet. Weil sie sich nicht vom temporären Zeitgeist abwenden darf.

 

WAS ERWARTET SIE? Ein Rückgriff auf die Themen der Vorseite. Der Blick auf die GESCHICHTE DES CHRISTENTUMS, der gleichzeitig einige tradierte Mythen und Vorurteile ad absurdum führt. Der Punkt ZEITGEIST, MAINSTREAM, praktiziertes KULTURCHRISTENTUM ergänzt die Schau auf die Weltkirche, auf die Teilkirche Deutschland. Beschämend der Blick auf die weltweiten CHRISTENVERFOLGUNGEN. Die Öffentlichkeit interessiert sich nur wenig bis überhaupt nicht: nicht die Medien, nicht die Bischöfe, die Theologen und die katholischen Laienorganisationen sowieso nicht; auch nicht die Mehrzahl der Gläubigen. Die Christen in den betroffenen Ländern hingegen bekennen mutig ihr KATHOLISCHSEIN, manchmal im Untergrund, wie vor 2000 Jahren in der Ur-Kirche. Zuletzt mein Blick auf unseren Papa Emeritus, der sich selten, dann mit Verve äußert.

Nachrichten aus der Weltkirche

KANADA. MARSCH FÜRS LEBEN. Kardinal Thomas Collins aus Toronto dabei:

"Die kalte Hand der Euthanasie liegt auch über unserem Land."

Deutsche Medien berichten nicht.

 

MARIA 2.0 - Streik der katholischen Frauen. Die Mainstreampresse ist begeistert; mehrere Bischöfe zeigen Verständnis. Quelle: Internetplatform summorum-pontificum.

Gegenoffensive MARIA 1.0 mit großem Zulauf.

Ausschluss von Frauen zum Priestertum ist endgültige und unfehlbare Lehre. Mehr Internetplatform Kathnews.de.

 

MICHEL HOUELLEBECQ, berühmter französische Schriftsteller (Bestseller Unterwerfung), Agnostiker: Es wäre gut, wenn die (katholische) Kirche sich endgültig vom Protestantismus entfernt und sich der Orthodoxie annähert." Quelle: Die Tagespost vom 18.04.19

 

PROGNOSE UNI FREIBURG: Bis 2060 halbiert sich Zahl der Christen in Deutschland. Quellen (Anfang Mai `19) u.a.: die "Welt" und Catholicnewsagency.

 

Why Benedict by-passed the vatican? Quelle: catholicherald.co.uk

Kardinal Gerhard Ludwig Müller über die Berichterstattung des Internetportals der deutschen Bischöfe: "Das sind Leute, die weder glauben noch denken!"Quelle: kath.net

Benedict’s statement lays bare the Church’s divisions. Benedikts Aussage enthüllt die Spaltungen der Kirche. Quelle: catholicherald.co.uk

DIE GESCHICHTE DES CHRISTENTUMS

WIR. KATHOLISCHES. HISTORISCHES AUS KIRCHE UND GESELLSCHAFT.

Christusmonogramm. Griechische Buchstaben X (Chi) und P (Rho) als Abkürzung des Titels Christus/Gesalbter, hebräisch Maschiach / Messias. Konstantin der Große hatte unter dem Eindruck einer Vision dieses Zeichen auf alle Soldatenschilde und auf das neu eingeführte Feldzeichen (Labarum) malen lassen. So besiegte er seinen Rivalen Maxentius am 28. Oktober 312 an der Milvischen Brücke. Auftakt für die endgültige Befreiung des Christentums von der Willkür römischer Kaiser und deren Christenverfolgungen.

 

DIE GESCHICHTE DES CHRISTENTUMS *)

  • FÜR DIE FRÜHEN CHRISTEN hingegen (Römerbrief Paulus) waren ALLE MENSCHEN GLEICH: Männer, Frauen, Sklaven, Kinder, Alte, Kranke, Gebrechliche. Die Antike kannte nur abgestufte Rechte.
  • PAPST EUGEN (1383-1447): Alle Versklavten sind frei zu lassen.
  • HRABANUS MAURUS, 8./9. Jh.: Die katholische Kirche kennt  KEINEN UNTERSCHIED ZWISCHEN DEN NATIONEN. vgl. Menüpunkt Bedeutende Theologen im Mittelalter. (.....)
  • PAPST ALEXANDER II. (1010-1073). Die Juden sind zu schützen.
  • DEKRET PAPST PAUL`s  III. in 1537: Als Magna der Rechte der Indios gefeiert. ZWANGSTAUFEN SIND ABZULEHNEN:
  • *) unter anderem entnommen dem Buch von Manfred Lütz. Der Skandal der Skandale.

ZEITGEIST - MAINSTREAM - KULTURCHRISTENTUM:

SELBST-ENTCHRISTLICHUNG / SELBST-ZERSTÖRUNG - 2019

 

ERZBISCHOF GEORG GÄNSWEIN (Mitarbeiter von Papst Franziskus und Privatsekretär von Papst em. Benedikt XVI.): Quelle: Vaticannews 23.04.19.

  • „Wenn Priester und Bischöfe nicht mehr den Mut haben, das Evangelium zu verkünden, sondern eigene Weisheiten, gibt es Unheil und Schlagzeilen. Und hatten wir davon in jüngster Zeit nicht mehr als genug?"
  •  "Wer eine neue Kirche erfinden möchte, wer an ihrer DNA herumschrauben möchte, der ist auf dem Holzweg und der missbraucht seine geistliche Vollmacht."

 

DRAMATISCHER GLAUBENSABFALL. IMMER WENIGER GOTTESDIENSTBESUCHER. Wie dagegen steuern?

Katholiken. 1950: ca. 50% / 2017: 9,8%

Protestanten. 2006: 3,8% / 2015: 3,4%. Landeskirche Bremen: 2,6%. Landeskirche Oldenburg: 2,3%. Quellen: Bischofskonferenz / EKD.

Dafür mehr Pastoral-und Gemeindereferenten. Zu den Bistumszahlen, zum gestiegenen Kirchensteueraufkommen, zur Analyse bitte weiterklicken: Menüpunkt AUS KIRCHE UND GESELLSCHAFT (.....)

 

Robert Spaemann, katholischer Philosoph, in 2017 über die Zukunft der Kirche:

  • Es war einfacher, während der Nazi-Zeit ein treuer Christ zu sein, als heute.
  • Quelle: Internetportal katholisches.info

CHRISTENVERFOLGUNG WELTWEIT - 2019

Diskriminierung 

NEUES TESTAMENT:"Weil ich euch aus der Welt erwählt habe, darum haßt euch die Welt." - Joh 15,18. - P. James Mawdsley FSSP zur weltweiten Christenverfolgung. Informationsblatt der Priesterbruderschaft St. Petrus, April 2019.

 

AFRIKA.

BURKINA FASO: Wir haben Angst. Kaum einer traut sich auf die Straße.  MARIENPROZESSION ANGEGRIFFEN. Vier Hinrichtungen.

NIGERIA. Mai 2019. Sie massakrieren die Christen wie Hühner.

 

INDIEN. Christentum soll in Indien bis 2021 „liquidiert“ werden; sagen Hindu-nationalistische Wahlkämpfer. Quelle: pro-medienmagazin.

 

EUROPA

LONDON. The worldwide persecution of Christians is likely to intensify in the coming decades. Can anything be done to stop it? Die weltweite Christenverfolgung dürfte sich in den kommenden Jahrzehnten verstärken. Kann man etwas dagegen tun?

FRANKREICH. Jeden Tag werden in Frankreich statistisch mindestens drei Kirchen geschändet. Vandalen malen u.a. aus Kot ein Kreuz an die Wand und dort geweihte Hostien, den Leib des Herrn, hineindrücken.

DEUTSCHLAND. Im katholischen Gesang-/Gebetbuch "Gotteslob"*) gibt es kein Gebet mehr für die verfolgten Christen. *) in 2013/14 neu eingeführt.

DEUTSCHLAND: Die "Welt" 27./29. April 2019. Unsere Kirchen müssen mehr Rückgrat zeigen.... Der Kommentator beklagt die mangelnde Solidarität mit den verfolgten Christen. Politiker wie Kirchenvertreter vermeiden die Thematisierung offensichtlich aus Sorge heraus, einer anderen religiösen Gemeinschaft zu nahe zu treten... / vgl. auch http://www.kath.net/news/67752 vom 29.04.19.

 

 

MITTELALTER.

Verfolgte Pilger im Heiligen Land. In Spanien. (.....)

„Selbst die brutalen Kreuzzüge hatten ihre Vorgeschichte. Die radikal-islamischen Seldschuken, eine Art mittelalterliche Taliban, hatten nach ihrer Eroberung Palästinas 1073 den Christen verboten, ihre heiligen Stätten zu besuchen. Man stelle sich vor, eine fremde Großmacht unterwirft Saudi-Arabien und verbietet den Muslimen, Mekka und Medina zu besuchen.“ - Zitat die "Welt" vom 27.04.19.

 

 

MEHR ZU DEN CHRISTENVERFOLGUNGEN HEUTE (.....)

Jüdischer Weltkongreß zur Christenverfolgung heute.

KATHOLISCHSEIN

GLAUBEN UND WISSEN

KÖLN. Erzbischof Rainer Maria Woelki: Entweder Entweltlichung oder Entchristianisierung der Welt. Kirche muß sich nicht neu erfinden. Quelle: CNA

Wegweisende Rede Papst Benedikts XVI. in 2011. Bitte nach unten scrollen.

 

ITALIEN. Manoppello. Volto Santo. Das Schweißtuch Jesu "vera ikone".

Die Reise in die Abruzzen lohnt. Mehr  (bitte nach unten scrollen) /  Vgl. auch Vaticannews 

 

2019. EINFACH KATHOLISCH SEIN. Warum wir den Dogmen der Kirche unbedingt treu bleiben sollten. Quelle: CNA (.....)

 

2010. EVANGELISCHE PROFESSORIN Eta Linnemann zur historisch-kritischen Theologie; vgl. Menüpunkt Das Glaubensbekenntnis der Katholischen Kirche. Wissenschaft und Glaube.

 

Beten aber wie?“How Adoration can rescue the ChurchThe call to adore the Lord is an antidote to the noise of the world and the Church's most powerful weapon.“ Wie die Anbetung die Kirche retten kann. http://catholicherald.co.uk/issues/june-29th-2018/how-adoration-can-rescue-the-church/

 

Paris. Notre Dame / Unserer Lieben Frau

"DIE MUTTER GOTTES ERTRÄGT DIE UNTREUE IHRES VOLKES NICHT MEHR, und Sie ließ eine feurige Träne hinabfallen ... das ist das EINZIGE, was zur Brandursache zu sagen ist."  Quelle: Die Tagespost vom 18. April 2019. Alexander Pschera, Publizist, Blogger. 

 

2. Mai 2019. Papst Franziskus: Den Teufel gibt es wirklich.

2. Mail 2019. US-Gelehrte beschuldigen Papst Franzsikus der Häresie.

vgl. auch Aufsatz Prof. Kwasniewski, USA.

FOLGEN DES
ZWEITEN VATIKANISCHEN KONZILS 1962-1965 

Mehr zu den Konzilien.....

Konzilsversammlung im Petersdom vor einer Papstmesse.  Freies Fotos.

 

VATIKAN 1969. VOR 50 JAHREN WURDE DAS NEUE MESSBUCH EINGEFÜHRT.

Vorangetrieben von Annaibale Bugnini. Wie konnte einem Einzelnen soviel "Macht" zugestanden werden, die Weltkirche zu verändern? Wer war Bugnini, der sogar Hand an das Rosenkranzgebet anlegen wollte. Mehr via CNA vom 3. April 2019.

 

SOUTANE. Kleidung der Priester.

Viele deutsche Priester legten nach dem Konzil die Soutane ab - vor allem in liberal geprägten Gemeinden, tauschten es ein gegen das offene (Freizeit-)Hemd, wollen auch heute in der Öffentlichkeit nicht mehr als präsent gelten. Warum trägt eigentlich der Papst noch seine Soutane?, warum viele Bischöfe noch das Collar, den Römerkragen?

Fakt ist: Viele Priester ließen sich nach dem Konzil laisieren, viele Ordensleute verließen die Klöster. Heute zelebrieren Priester nach eigenem Gusto, kümmern sich nicht um die vatikanischen Vorgaben, und die Bischöfe sagen nichts ....

 

KIRCHENKRISE NACH DEM KONZIL. Hypothetische Fragestellung zu einem häretischen Papst.

USA. Bishop Schneider`s History LessonInternetplatform fatima.org.

 

FOLGEN DER

NACHKONZILIAREN LITURGIEREFORM 1969

Vom Meßopfer Christi zur Mahlfeier der Gläubigen.

Wie die Liturgiewissenschaftler den Konzilsbischöfen und Gläubigen mehr oder weniger verdeckt ihre Reform unterschoben:

  • "Manches mußte ... beinahe verklausuliert formuliert werden, ...
  • (um) Türen zu Entwicklungen offen zu halten, für die auch in der letzten Konzilssession sicherlich keine 2/3 Mehrheit erreichbar gewesen wäre."

Mehr vgl. Menüpunkt Vergleich Neue und Alte Messe.

 

LONDON. Half a century on, the New Mass remains controversial. It's time for a reassessment. Zeit für eine Neubewertung der Neuen Messe.

 

BUCHBESPRECHUNG. Rußland und die Messe aller Zeiten. Thomas Huber.  2018. Patrimonium-Verlag, Mainz. Man lasse sich bitte nicht vom Buchtitel täuschen. Der Autor beschreibt im Detail, welche Jahrhunderte alten Meßgebete dem neuen Meßbuch zum Opfer gefallen sind. Erschreckend! Beispiele: vgl. Menüpunkt Aus Kirche und Gesellschaft.

 

ENGLAND 1971. Warum die Tridentinische Messe in England gerettet werden konnte und in Deutschland nicht.  Weil Papst Paul VI. auf einen Appell von 57 Persönlichkeiten reagiert hatte, u.a. von Agatha Christie und Graham Greene. Mehr via Menüpunkt AUS KIRCHE UND GESELLSCHAFT - Bitte scrollen.

 

ROM-WALLFAHRT MISSA TRIDENTINA. Summorum Pontificum.

Bitte weiterblättern Menüpunkt Missa Tridentina. Lateinische Messe.

RÜCKBLICK UND AKTUELLES PAPST EMERITUS BENEDIKT XVI. - Prof. / KARDINAL JOSEPH RATZINGER

Papst Benedikt XVI. und der Jakobsweg

"Die Liebe ist möglich, und wir können sie tun, weil wir nach Gottes Bild geschaffen sind." - Papst Benedikt XVI. - Deus caritas est, 2006. Quelle: Kirche in Not. Wegbereiter des Glaubens.

 

2016/2018. Elio Guerriero. Benedikt XVI. - Die Biografie. Mit einem Vorwort von Papst Franziskus.

vgl. auch Menüpunkt Mehr von Papst Benedikt XVI.

  • Das Kriterium der christlichen Erneuerung sei nicht die Definition von Erneuerung, sondern von christlich Wenn man dies verwechsle, werde das Christentum zu einem Kaufhaus, das sich ängstlich besorgt auf den Geschmack der Kunden einstellen muß, um seine Ware zu verkaufen. (S. 162)
  • Über die Bestrebungen jener, die den Glauben an die Welt anpassen wollen: Der Glaube ist nicht mehr Salz noch Sauerteig, sondern er wird selbst in Welt umgewandelt und wird dadurch nicht interessanter, sondern überflüssig. (S. 163)
  • Angesichts der tiefen Unterschiede ... im Verständnis des priesterlichen Amts, des Opfercharakters der Eucharistie und der Frage der beständigen Gegenwart des Herrn in den verwandelten Gaben... keine ökumenische Interkommunion möglich. (S. 243)
  • Zum wahren Konzilsgeist. Daher müsse man die Hermeneutik der Diskontinuität von weiten Teilen der Presse und der modernen Theologie ablehnen. (S. 428)

 

EPOCHALE REDE IN FREIBURG, 5. September 2011. Vieles von dem, was heute mit Papst Franziskus positiv in Verbindung gebracht wird, hat sein Vorgänger Benedikt XVI. vorgedacht. Damals wurde er allerdings angegiffen. Quelle: Vatican (...)

ZUR IDENTITÄT EUROPAS Mehr auf der Seite (bitte scrollen) Jakobswege. Gestern und heute > Hell leuchtendes Mittelalter GLAUBE UND PHILOSOPHIE

RÖMISCHE TUGENDEN.

 

Rückblick 20. Mai 2016. Erzbischof Georg Gänswein, Privatsekretär von Papst Benedikt XVI., hält aufsehenerregende Rede in Rom. Quelle CNA

 

BENEDIKT XVI. - LICHT DES GLAUBENS, 15. April 2019. Seine Theologie und sein universelles päpstliches Lehramt werden fortwirken. „Benedikt XVI. ist ein Kirchenlehrer" - Erzbischof Georg Gänswein. Quelle: kathnews.de