ALS HÄTTEN WIR NICHT GENUG VOM WANDERN

Burgos. Stadttor Arco de Santa Maria; dahinter die Kathedrale Santa Maria. Erbaut zwischen 1536 und 1552. Es zeigt ganz oben thronend die Gottesmutter Maria, darunter Kaiser Karl V. mit den fünf mittelalterlichen Helden der Stadt.

Jakobus als Matamoros, als edler Ritter auf einem weißen Ross.

 

Auf die entscheidende Schlacht von Clavijo am 23. Mai 844 gehe ich im Verlauf des Reiseberichtes ein. Vgl. auch Menü-Hauptpunkt JAKOBSWEGE. GESTERN UND HEUTE. Auf den Spuren des hl. Jakobus bzw. Ad mille flores. 

 

In Burgos sehen wir sie alle, in der Altstadt vor der Kathedrale: die Kielerin aus Pamplona, „unseren“ Fernsehreporter vom SWR, der Leser weiß schon, der von der Herberge in Navarrete. Später werde ich zu Hause feststellen, dass ich mich wirklich nicht getäuscht hatte, er kommentiert unter anderem die Tour de France. Auch die freundlichen Iren sind dabei; und und und. 

Die Kathedrale Santa Maria, von Papst Pius XI. 1921 zur Basilika minor erhoben, seit 1984 Weltkulturerbe, ist nicht nur von unendlicher Schönheit, in ihr stecken so viele Kunstwerke, zu bewundern sind so viele Seitenkapellen, Grabmäler, nicht zu vergessen der Kreuzgang, der Vierungsturm, die Portale, der Königsaufgang, sodass ich das Selbststudium empfehle, will man mehr wissen. Der mittelalterliche Baumeister Hans von Köln wird noch heute ob seiner Fertigkeiten bewundert. Ein Meister seines Fachs — ohne Computer.

 

 

Burgos. Kathedrale. Capilla Santisimo Christi. Wundertätiges Kreuz.

 

Die Messe wird an diesem Tag in der Kapelle Santisimo Christo zelebriert, die tagsüber den Touristen nicht zugänglich ist. Mehr über die in dieser besonderen Kapelle ausgestellten Statue des gekreuzigten Christus ist auf Seite 48 nachzulesen, ebenso über Jakobus als Matamoros, als Maurentöter. Jakobus sitzt auf einem weißen Ross mit einem Schwert in der Hand. Wie ist das mit der christlichen Nächstenliebe überein zu bringen? Diese Frage hatte ich mir schon in Logroño gestellt. Ich denke, wir machen den Fehler, Geschichte immer aus der heutigen Perspektive, mit dem heutigen Wissen aus zu betrachten. Das kann`s ja wohl nicht sein. Morgen werde ich mir die Statue noch einmal anschauen, das Geschehene tiefer durchdenken.

 

KARTÄUSERKLOSTER AD MILLE FLORES

Anstatt sich auszuruhen, entscheiden wir uns für einen rund 40minütigen Spaziergang zum Kartäuserkloster Ad Mille Flores, als hätten wir nicht schon genug gewandert. In der Tat, der Besuch des Kartäuserklosters ist sehr empfehlenswert - ein Muss für den religiös und geschichtlich Interessierten.

 

Bitte weiterklicken, danke. 

Fotos von links. Burgos.

1. Reihe: Pilgerherberge/Hospital de peregrinos. Santiago y Santa Catalina.

              1466 - 2004. 

              "Unsere" Iren aus Santo Domingo und Belorado.

2. Reihe: Flanierpromenade bei Tag und bei Nacht.

              Patrizierhaus.

3. Reihe: Elegantes Wohnhaus.

              Kathedrale Santa Maria.

4. Reihe: Früherer Haupteingang der Kathedrale. Pforte Santa Maria.

              Apostel Petrus und Paulus.

5. Reihe: Königstreppe und Kutsche. 1519 von Diego de Siloe für Bischof

              Fonseca gebaut.

6. Reihe: Grablege El Cid mit Ehefrau.

              Jakobus als Pilger.

7. Reihe: Altar und Deckgewölbe.

8. Reihe: Iglesia San Nicolas. Altarbereich; vgl. nächste Seite.  

              Altes Taufbecken. 

9. Reihe: San Nicolas. Wandrelief und

              Jakobus als Matamoros.