ANKOMMEN IN SANTIAGO DE COMPOSTELA     Rituale des Pilgers

Kathedrale. Westseite Obradoiro.

Rites of the Pilgrims                                                Rituale der Pilger

The Calling of Saint James. Kathedrale Santiago.

 

Der nachfolgenden englischsprachigen Texte (inkl. zum Ablass) sind der Webseite der Kathedrale von Santiago de Compostela entnommen. Er schlägt dem Pilger einen chronologischen Rundgang vor: Durch den Haupteingang Portico de la Gloria zum Apostel oberhalb des Altars mit der Umarmung, dann der Gang zum Grab des Heiligen unterhalb des Hauptaltars, die Beichte, sodann Teilnahme an der Pilgermesse mit der heiligen Kommunion (Abendmahl), et ecetera.

Text auch in Deutsch verfügbar unter: www.catedraldesantiago.es. Bitte durchklicken.l

 

RITES OT THE PILGRIMS

Go around the temple to the main facade, the Obradoiro. Observe its grandiosity: you are here, where you longed to be. Make the sign of the Cross and begin to climb the stairs. Don't rush, this is the arrival point, the time to enjoy each step you take. I was glad when they said to me "Let us go to the house of the LORD"! Our feet have been standing within your gates, O Jerusalem.

 

The Portico of Glory / Haupteingang Portico de la Gloria

Upon entering the temple you are welcomed by this magnificent Romanesque work representing the Story of Salvation. To the left, the desire of the coming of Christ, symbolised by four prophets from the Old Testament. To the right, the annunciation of Christ by the four Apostles; the New Testament. In the centre, Christ surrounded by his glory. He is the temple, the mediator between God and men, the priest. He is the door. Through Him we communicate with divine life, through Him we enter true life through faith. In the central column, the mullion, Saint James, the Apostle, sent by Christ to transmit that faith to us. Through faith, enter the door, which is Christ, and say: “I believe in one God...”

Embracing the Apostle / Die Umarmung des Apostels

Täglich von 09:30h bis 13:30h und 16:00h bis 17:30h

Our visit takes us to the Main Altar, which we circle through the right side in order to climb up and embrace the image of the Apostle which presides the temple. Thank you my friend Saint James, brother Saint James, for helping me to get here! Thank you for your company, for your testimony and your legacy!

The Sepulchre of Saint James / Das Grab des Jakobus

Täglich morgens von 07.00h bis 08:30h

Under the altar of this crypt lies the true destination of The Way: the walls of the ancient tomb and in the centre the urn containing the remains of the Apostle. And you are here, Saint James, in this part of the world. You arrived here to announce Christ and here you remain to encourage our search and our faith. Strengthen my faith, my Christian life, which so often seems to wane. You the strong, you the intrepid, you Son of Thunder.

The Confession / Die Beichte

You will see confessionals throughout the temple and confessors in different languages. Along The Way you have discovered your wounds, your disloyalties, your sins. Through the sacrament of confession you place your sin in the loving and healing hands of Christ, so that he can renew your existence. Have mercy on me, O God, in your faithful love; in your great tenderness wipe away my offences. Create in me a clean heart, O God, and put a new and right spirit within me.

The Pilgrim's Mass / Pilgermesse

Pilgrims from so many places, with so many languages, we sit around your table, Lord, around your Eucharist. To sit by you like Saint James did so many times, to be with you, to listen to you, to learn from you, so that you encourage and strengthen us with your own life, with your own Body.

Beginning the journey of life / Das neue Leben danach

When you have finished, exit the Cathedral through the south door, the Platerías door. Look at the facade. On the mullion, between the two door arches, there is a Chi Rho, symbol of Christ. But the letters are backwards: the Alpha has become Omega, and vice-versa. The end becomes beginning. The destination of The Way is now the beginning of another journey, of your new life.

The Apostle Saint James the Elder is one of the twelve disciples of Jesus Christ. Brother of John, the Evangelist, he is the son of Zebedee and Mary Salome. Along with Peter and John he belongs to the group of three privileged disciples who were admitted by Jesus into the important moments of his life, such as his agony in the Garden of Gethsemane and during his Transfiguration. According to the Acts of the Apostles, Saint James was the first Apostle to become a martyr by being beheaded by Herod Agrippa in the year 43 in Jerusalem. The tradition narrates how his body was taken by sea to Galicia, and was buried in a forest, today the site of the Cathedral.

Messen in der Kathedrale

The Cathedral of Santiago is a sanctuary that is open all year round

Opening hours: 7:00 am to 9:00 pm.

 

MASSES:

Week days

7:30 Chapel of the Most Holy Sacrement.

8:00 Chapel of the Most Holy Sacrement.

9:00 Chapel of the Most Holy Sacrement.

10:00 Chapel of the Most Holy Sacrement. After the mass the Most Holy Sacrament is exhibited until 19:15.

11:15 Chapel of La Corticela.

12:00 Main altar: PILGRIM'S Mass.

19:30 Main altar: PILGRIM'S Mass.

 

Saturdays

7:30 Chapel of the Most Holy Sacrement.

8:00 Chapel of the Most Holy Sacrement.

9:00 Chapel of the Most Holy Sacrement. After the mass the Most Holy Sacrament is exhibited until 19:15.

10:00 Main altar.

11:15 Chapel of La Corticela.

12:00 Main altar: PILGRIM'S Mass.

18:00 Main altar, in Galician language.

19:30 Main altar: PILGRIM'S Mass.

 

Sundays and holidays

7:30 Chapel of the Most Holy Sacrement.

8:00 Chapel of the Most Holy Sacrement.

9:00 Chapel of the Most Holy Sacrement. After the mass the Most Holy Sacrament is exhibited until 19:15.

10:00 Main altar.

11:15 Chapel of La Corticela.

12:00 noon. Main altar: PILGRIM'S Mass.

13:15 Main altar.

18:00 Main altar.

19:30 Main altar: PILGRIM'S Mass.

 

BOTAFUMEIRO

 

The Chapter of the Cathedral of Santiago de Compostela offers the possibility of celebrating a Mass in the Basilica of the Apostle Saint James. To do so, it is necessary to make a formal request by sending an email to secretario@catedraldesantiago.es specifying the reason for holding the Mass, and making a donation or stipend for the amount of 10€, or the customary amount given in each country, into account number: 0049 2584 90 2214012533.

Ablass in Santiago

The Plenary Indulgence (also known as “The Jubilee”)

The doctrine and practice of indulgences in the Church are closely linked to the Sacrament of Reconciliation (confession). An indulgence is the full remission of all temporal punishment (time spent in purgatory) up to that point in a person’s life. Individuals can gain Plenary Indulgences for themselves and also for the deceased.

In order to gain the Jubilee Indulgence individuals must:

  • Visit the Cathedral of Santiago where lies the Tomb of St. James the Great.

  • Say a prayer: at least the Apostle’s Creed, the Our Father and a prayer for the intentions of the Pope. It is also recommended that the individual attend Mass.

  • Receive the Sacrament of Reconciliation (go to confession) and Eucharist (go to communion) within the 15 days before or after the visit to the Cathedral.

  • Indulgences can be gained at other times in the year through the performance of other acts of devotion. These are outlined in the Catechism of the Catholic Church

Meine Übersetzung. Die Lehre und die Praxis der Ablässe in der Kirche sind eng mit dem Sakrament der Versöhnung verbunden (Beichte). Mit dem Ablass gewinnt man die volle Vergebung aller zeitlichen Bestrafungen (Zeit im Purgatorium/Fegefeuer) - bis zu diesem Zeitpunkt im Leben des Gläubigen. Einzelpersonen können den Ablass für sich selbst und auch für Verstorbene gewinnen.

 

Was müssen Sie tun?

  • Besuchen Sie die Kathedrale von Santiago und das Grab des heiligen Jakobus.

  • Sprechen Sie ein Gebet: wenigstens das Glaubensbekenntnis des Apostels, das Vater unser und ein Gebet für den Papst.

  • Empfehlenswert ist auch der Besuch der Heiligen Messe.

  • Empfangen Sie spätestens 15 Tage nach dem Besuch der Kathedrale das Sakrament der Versöhnung, also die Beichte, und empfangen anschließend das Sakrament der Eucharistie (Kommunion).

 

Davon sind andere Ablässe mit anderen Intentionen, die zu jeder Zeit gewonnen werden können, nicht betroffen. Diese können im Katechismus der Katholischen Kirche nachgelesen werden. Vgl. auch die vom Papst extra zu Ostern und zu Weihnachten verkündeten Ablassmöglichkeiten während seines Segens Urbi et Orbi.

 

In der päpstlichen (Franziskus) Ankündigungsbulle Misericordiae vultus vom 11. April 2015 wird zum Ablass u.a. folgendes gesagt:

Im Sakrament der Versöhnung vergibt Gott die Sünden, die damit wirklich ausgelöscht sind. Und trotzdem bleiben die negativen Spuren, die diese in unserem Verhalten und in unserem Denken hinterlassen haben. Die Barmherzigkeit Gottes ist aber auch stärker als diese. Sie wird zum Ablass, den der Vater durch die Kirche, die Braut Christi, dem Sünder, dem vergeben wurde, schenkt und der ihn von allen Konsequenzen der Sünde befreit, so dass er wieder neu aus Liebe handeln kann und vielmehr in der Liebe wächst, als erneut in die Sünde zu fallen.“

Wer mehr wissen will, schlage bitte im Katechismus der Katholischen Kirche (KKK) unter Nummer 1471, 1472 und folgende nach.

 

ANDERS AUSGEDRÜCKT

Zugegeben, der Ablass hat heute auch für viele Gläubige keinen guten Ruf mehr, ist doch mit ihm in früheren Zeiten Mißbrauch betrieben worden. Dennoch, wenn wir Papst Johannes Paul II. mit seinem Vergleich aus der Medizin folgen, wird uns allen klar, welchen Schatz die Katholische Kirche mit dem Bußsakrament, der Beichte also, und dem Ablass hat: der Papst bezieht sich dabei auf die der Kirche von Jesus Christus gewährten Binde- und Lösegewalt; vgl. dazu KKK Nr. 1478:

 

"Auf der einen Seite wird der Mensch im Sakrament der Buße von seinen Sünden freigesprochen. Der Genesungsprozeß ist eingeleitet. Auf der anderen Seite bleiben aber Wunden zurück, die sich erst nach und nach schließen und langsam heilen. Die Ablässe bezeichnen Schritte auf diesem Weg der vollständigen Heilung. Sie sind eine Art Medizin je nach dem Maß, in dem sich der Mensch auf eine tiefe und ehrliche Umkehr einlässt." Quelle: Kirche in Not, Glaubens-Kompass, Der Ablass.  

 

Was steht in der Bibel?

Altes Testament

Das Zweite Buch der Makkabäer 12,43-45 beschreibt sehr schön unser Thema:  Auferstehung, Fegefeuer (Purgatorium), Sündopfer für die Verstorbenen. 

In jenen Tagen veranstaltete Judas, der Makkabäer, eine Sammlung, an der sich alle beteiligten, und schickte etwa zweitausend Silberdrachmen nach Jerusalem, damit man dort ein Sündopfer darbringe. Damit handelte er sehr schön und edel; denn er dachte an die Auferstehung.
Hätte er nicht erwartet, dass die Gefallenen auferstehen werden, wäre es nämlich überflüssig und sinnlos gewesen, für die Toten zu beten.
Auch hielt er sich den herrlichen Lohn vor Augen, der für die hinterlegt ist, die in Frömmigkeit sterben. Ein heiliger und frommer Gedanke! Darum ließ er die Toten entsühnen, damit sie von der Sünde befreit werden.

Ebenso könnte  Maleachi 3,2f hinzugezogen werden.

Neues Testament

Hier bitte bei Paulus nachschlagen bei 1 Kor 3,13-15 und in der Offenbarung des Johannes 20,5. 

 

________________________________

 

vgl. auch Menüpunkt

500 Jahre Martin Luther / Reformation:

www.jakobspilger-westwaerts.de/%C3%BCber-uns-katholizit%C3%A4t-geschichtliches/religi%C3%B6ses-katholizit%C3%A4t/500-jahre-martin-luther-1517-2017/?logout=1