Religiosität. Katholizität. ²                                                           

Lissabon 2011. Heilige Messe am Sonntag. Einstimmung auf den Caminho Portugues von Porto nach Santiago de Compostela. Mehr dazu via Menüpunkt JAKOBSWEGE. GESTERN und HEUTE. > Portugiesische Wege.

Einstimmung

John Henry Kardinal Newman 3 sagte einmal: "Ich wünsche mir (...) Menschen, die ihre Religion kennen, die sich auf sie einlassen, die ihren Standpunkt kennen, die wissen, woran sie festhalten und was sie unterlassen, die ihr Glaubensbekenntnis so gut kennen, dass sie darüber Rechenschaft ablegen können, die über so viel geschichtliches Wissen verfügen, dass sie ihre Religion zu verteidigen wissen."

 

Quelle: The Present Position of Catholics in England, IX, 390. Ein nicht Geringerer als Papst Benedikt XVI. bezog sich auf diese Quelle, als er im September 2010 in Birmingham den Kardinal selig sprach.

 

Laudetur Jesus Christus. In aeternum. Amen.

An katholischen Themen ...

... interessierte User klicken bitte nachstehend bezeichnete Menüpunkte oben links an:

  • Die eine, heilige, katholische und apostolische Kirche:

  • Papststum, Tradition, Unfehlbarkeit, Marienfrömmigkeit, Dogmen, Konzile, Zölibat, Inquisition, Sakramente (Beichte), Kreuzzüge, Hexenverbrennungen, Galileo Galilei, Orden, Papst Pius XII. rettet Juden.

  • Die Konzilien.

  • Das Glaubensbekenntnis der katholischen Kirche:
  • Das Credo des Volkes Gottes. Das Apostolische und das Große Glaubensbekenntnis.
  • Iesus Dominius:
  • Über die Einzigkeit und die Heilsuniversalität Jesu Christi und der Kirche.
  • Missale Romanum (Missa Tridentina). Lateinische Messe.

 

Die Informationen zur Spanischen Kirche im Mittelalter und zu den Königen Ferdinand III. und Isabella I. die Katholische

runden das Bild über das uns hier an dieser Stelle interessierende spanische Mittelalter ab.

 

Die Kurzartikel

Weltweite Christenverfolgungen HEUTE

Papst Franziskus: "Jetzt sind wir an der Reihe" 

sind im Kontext zu lesen.

Verzweigung                                                Jakobswege. Gestern und heute. 

Über die Haupt-Menüzeile JAKOBSWEGE. GESTERN UND HEUTE

gelangen Sie zu den korrespondierenden Themen der Homepage:

2 Katholizität ist ein theologischer Begriff, der die Einheit und Ganzheitlichkeit der Kirche sowie das Einswerden all ihrer Gläubigen unter Jesus Christus als dem Haupt der Kirche betont; vgl. dazu das Buch des großen französischen Theologen des letzten Jahrhunderts Henri de Lubac: Katholizismus als Gemeinschaft.

 

 

3 John Henry Kardinal Newman, geboren 21.02.1801 in London, gestorben  11.08.1890 in Birmingham; anglikanisch getauft; berühmter englischer Professorentheologe.

 

Ebenso berühmt sein in 1865 publiziertes Buch „APOLOGIA PRO VITA SUA - Geschichte meiner religiösen Überzeugungen.“ Kritiker zählen das Buch zu einem der größten literarischen und spirituellen Klassiker. Newman beschreibt darin seinen Versuch, die Staatskirche Englands nach dem Vorbild der Alten Kirche zu reformieren und vor dem beginnenden religiösen Liberalismus zu bewahren. Sein Weg führte ihn in einem langen und tiefgründigen Denkprozess zur katholischen Kirche, der letztlich mit seiner Konversion am 9. Oktober 1845 endete.

 

Am 14. März 1879 ernannte ihn Papst Leo XIII. zum Kardinal. Zwischenzeitlich, von 1851-1857, war Newman erster Rektor der Katholischen Universität von Dublin. Am 19. September 2010 wurde er von Papst Benedikt XVI. in Birmingham seliggesprochen.