ÜBER UNS. KATHOLIZITÄT. GESCHICHTLICHES

Cruz de San Toribo. Ende April 2006. Von hier hat man einen phantastischen Blick auf Astorga.

Einstimmung

Wer sich intensiv mit dem Camino de Santiago auseinandersetzt, sich vom genius loci ergreifen lässt, bereit ist, das Zeugnis der frühen Pilger wahrzunehmen, der wird automatisch ein Faible haben für (mittelalterliche) Geschichte, Politik und Theologie / Katholizität, aber eben auch für die Straße der Sehnsucht (Get Your Kicks).

 

Viel Freude beim Durchstöbern.

Peter Schulze

Meine Themen

Der Punkt Religiöses geht auf meine Essentials der katholischen Kirche ein mit den Überschriften:

  • Die eine, heilige, katholische und apostolische Kirche

  • Die Konzilien

  • Das Glaubensbekenntnis der Katholischen Kirche. Theologie der Kirchenväter.

  • Missale Romanum. Katholische Messe im klassischen römischen Ritus.

 

Angedacht ist, zu einem späteren Zeitpunkt auf das Leben und Wirken der von mir sehr geschätzten Päpste Pius X., Pius XII. und Benedikt XVI. einzugehen. Einige erste Stichworte zu Pius X.1

 

  • Komplettiert wird der Punkt Religiöses. Katholizität mit den Bereichen:
  • Mittelalterliche Theologie

  • Iberische Bischöfe zur Trinität, 7. Jahrhundert

  • Spaniens Kirche im Mittelalter

  • König Ferdinand III. von Leon und Kastilien, 13. Jahrhundert

  • Königin Isabella I. die Katholische, 15. Jahrhundert

  • Weltweite Christenverfolgung HEUTE

  • Jüdischer Weltkongress zur Christenverfolgung heute, 2014

 

Der Punkt Lesenswertes. Geschichtliches neu bewertet geht auf nachstehende Themen ein:

  • Kreuzzüge. Reaktion auf muslimische Provokationen.

  • Leyenda negra. Die schwarze Legende.

  • Spanischer Bürgerkrieg. Märtyrer. Aus Hass auf den katholischen Glauben ermordet. Volksfrontregierung.

 

Bitte oben links weiterklicken. Danke.

 

__________________________________

 

Anhang zu Pius X.1

Heiliger Papst Pius X.: Giuseppe Sarto, geboren am 2. Juni 1835 in  Riese bei Treviso in Italien, 1893 von Papst Leo XIII. zum Kardinal und Patriarch von Venedig ernannt, zum Papst im 7. Wahlgang am 4. August 1903 gewählt. Ein großer, heiliger, vor allem in der Seelsorge tätiger Papst. Heiliggesprochen von Papst Pius XII. in 1954; Gedenktag 21. August. Er wird als konservativer Reformpapst beschrieben. Als „Papst der Eucharistie“ erlaubte er den täglichen Kommunionempfang auch und gerade für Kinder ab Alter 6, zuvor erst ab 14 möglich. Als sechsjähriges Kind hatte er seinen örtlichen Pfarrer auf die Kommunion angesprochen. Dieser soll geantwortet haben: Wenn Du später Papst bist, dann kannst Du ja es ändern. Sein päpstlicher Wahlspruch lautete: „Alles in Christus“. Pius X., der dem Mainstream trotzte, wird heute sehr differenziert gesehen, vor allem von den Liberalen in der Weltkirche, hatte er doch schon seinerzeit die Kleriker aufgefordert, wachsam gegen den katholischen Liberalismus zu sein, dessen Repräsentanten er als „Wölfe im Schafspelz“ bezeichnete. Wohl wahr. Papst Benedikt XVI. sprach gleichermaßen von der größeren Gefahr, die von innen drohe, nicht so sehr von außen.